Ist die Dieffenbachia giftig?

Manche Pflanzen gelten als giftig und damit gefährlich für Mensch und Tier. Zu diesen Pflanzen gehört auch die Dieffenbachia. So kann bereits die Berührung des Pflanzensaftes zu Hautreizungen führen. Auch austretendes Gießwasser kann giftig und bereits in geringen Mengen tödlich sein.

Herkunft

Die ursprüngliche Heimat der Dieffenbachie ist das tropische Amerika.
Dieffenbachia ist eine beliebte Zimmerpflanze wegen ihrer schön gezeichneten Blätter und weil sie nicht viel Sonne benötigt.

Aussehen

Die Dieffenbachia gehört zur Familie der Aroiden. Sie ist eine Grünpflanze, die einen Meter hoch werden kann . Die Blätter werden etwa 25 Zentimeter lang, sind dunkelgrün und mit unregelmäßigen weißen Flecken bedeckt. Die weißen Flecken lassen sich ebenfalls am Sproß der Pflanze finden. Die Dieffenbachia kann blühen. Die Blüten wachsen in einer Ähre, die von einem gelben Deckblatt umgeben ist. Blütezeit ist im März, jedoch ist eine Blütenbildung außerhalb ihres natürlichen Habitats selten.

Welche Teile der Dieffenbachia sind giftig?

Grundsätzlich ist die gesamte Pflanze giftig, besonders aber der Stängel. Denn in allen Teilen der Dieffenbachia befinden sich Calciumoxalatkristalle. Diese haben Rillen, durch die Oxalsäure und andere Toxine in offene Wunden eindringen können. Drei bis vier Gramm der Blätter gelten als tödlich, auch abgeflossenes Gießwasser soll giftig sein. Eine Berührung per se ist jedoch nicht gefährlich, da nur der Saft der Pflanze die Haut angreifen kann.

Welche Arten der Dieffenbachia sind giftig?

Die verschiedenen Arten von Dieffenbachia sind schwer voneinander zu unterscheiden, sind aber alle giftig.

Was sind mögliche Symptome einer Vergiftung?

Typische Vergiftungssymptome sind zB. Übelkeit, Schwellung der Zunge, Speichelfluss, Herzrhythmusstörungen, Benommenheit und Lähmungserscheinungen.

Der Saft der Pflanze reizt die Haut und es können sich Blasen bilden. Gelangt die Flüssigkeit der Pflanze in die Augen, kann es zu Schäden an der Hornhaut kommen.

Was tun bei einer Vergiftung?

  • Entfernen Sie alle Pflanzenreste, die sich eventuell noch im Mund befinden
  • Eine anschließende Flüssigkeitsaufnahme ist sinnvoll
    • Aber vermeiden Sie Milch, denn sie kann die Giftaufnahme begünstigen
  • Konsultieren Sie in jedem Fall einen Arzt , insbesondere wenn Sie eines der oben genannten Symptome bemerken
  • Das Giftinformationszentrum kann auch Ratschläge zur Ersten Hilfe geben

Fazit

Die Dieffenbachia ist äußerst giftig und sollte daher von Kindern und Haustieren ferngehalten werden. Stellen sie ihre Dieffenbachia daher am besten an einen erhöhten Ort, welcher für Tiere und Kinder nicht zugänglich ist.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel
Philodendron Corrugatum

Philodendron Corrugatum

Philodendron corrugatum ist eine Philodendron-Art, die in Südamerika heimisch ist. Die Pflanze ist in Brasilien endemisch, wo sie in den Bundesstaaten Amazonas und Roraima vorkommt.

Read More »
Philodendron Splendid

Philodendron Splendid

Wenn es um Zimmerpflanzen geht, gehören Philodendren zu den beliebtesten. Sie sind pflegeleicht, es gibt sie in vielen verschiedenen Größen und Formen, und sie eignen

Read More »
Syngonium Variegata

Syngonium Variegata

Wenn du auf der Suche nach einer Pflanze bist, die Farbe in dein Zuhause bringt, bist du bei der Syngonium Variegata genau richtig! Diese Pflanze,

Read More »
Cycas Revoluta

Cycas Revoluta

Du suchst eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die dein Zuhause begrünt? Das ist die Cycas Revoluta, auch bekannt als Japanische Sago-Palme. Diese einzigartige Pflanze stammt aus Südjapan

Read More »