, ,

Monstera Minima kaufen und pflegen

Monstera Minima

14,99€
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar
innerhalb von 3-5 Werktagen bei dir zuhause

Häufig wird die charmante Pflanze, die wir liebevoll Monstera Minima nennen, mit ihrer berühmten Cousine, der Monstera, verwechselt. Doch in Wirklichkeit handelt es sich um die Rhaphidophora tetrasperma, ein wunderschönes Grün aus den tropischen Regenwäldern Asiens – genauer gesagt aus Thailand und Malaysia.

Monstera Minima ist eine beliebte Zimmerpflanze, die wegen ihrer attraktiven Blätter und ihres schnellen Wachstums gepflegt wird. Sie ist relativ pflegeleicht und gedeiht in den meisten Haushalten. Sie gedeiht am besten an einem hellen, warmen Platz und muss regelmäßig gegossen werden. Lasse den Boden zwischen den Wassergaben austrocknen und dünge ihn während der Wachstumsperiode monatlich. Diese Pflanze verträgt keine kalten Temperaturen und sollte daher im Haus oder vor Frost geschützt werden. Rhaphidophora tetrasperma kann durch Stammstecklinge vermehrt werden.

Monstera Minima kaufen

Online zu shoppen ist ja quasi wie eine Schatzsuche, nur dass du am Ende statt einer Truhe voll Gold eine wunderschöne Pflanze bekommst. Die Monstera Minima, dieses kleine Stück Dschungel für dein Wohnzimmer, kann je nach Shop ziemlich unterschiedlich ausfallen, sowohl in Größe als auch Preis. Hier hab ich mal eine kleine Übersicht für dich zusammengestellt, damit du siehst, wo du am meisten für dein Geld bekommst:
Blume2000
Größe: 25cm
Preis: 13,99€
Zum Shop
Plantura
Größe: 12cm Topf
Preis: 19,99€
Zum Shop
Foliage Dreams
Größe: 25cm
Preis: 17,90€
Zum Shop
Jungle Leaves
Größe: 20cm Topf
Preis: 9,99€
Zum Shop
Der Palmenmann
Größe: 12cm Topf
Preis: 19,90€
Zum Shop

Check mal die Shops und vergleich genau. Nicht nur Größe und Preis sind wichtig, sondern auch, was andere Leute so sagen. Gute Bewertungen sind Gold wert, und ein Shop, der sich klar und freundlich ausdrückt, ist auch immer ein gutes Zeichen. Und vergiss nicht, dass die Art und Weise, wie deine neue grüne Freundin verpackt und verschickt wird, mega wichtig ist. Du willst ja, dass sie heil und fröhlich bei dir ankommt, oder?

Monstera Minima

14,99€
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar
innerhalb von 3-5 Werktagen bei dir zuhause

Wie groß wird eine Monstera Minima?

  • Wachstum: Schnell wachsend, kann ohne Pflege die Kontrolle übernehmen.
  • Höhe in der Wildnis: Kann an hohen Bäumen bis zu 3,65 Meter klettern.
  • Höhe zu Hause: Mit etwas Pflege und einem Spalier kann die Höhe auf 1 bis 1,5 Meter beschränkt werden.
  • Spalier-Tipps: Verwende Holz, Stahl oder ein anderes stabiles Material als Spalier. Binde die Stämme sanft entlang des Spaliers, um die Pflanze beim Wachsen zu unterstützen und in Form zu halten.

Standort

Die Monstera Minima fühlt sich in den schattigen Unterwäldern ihrer Heimatregionen am wohlsten. Hier wächst sie unter dem dichten Blätterdach der Bäume, das nur gefiltertes Sonnenlicht durchlässt. Diese natürlichen Bedingungen haben die Pflanze an ein Leben fernab der direkten Sonneneinstrahlung angepasst.

Pflege zu Hause:

  • Licht: Für ein gesundes Wachstum in deinem Zuhause sucht die Monstera Minima nach einem Platz, der ähnliche Bedingungen wie ihr natürlicher Lebensraum bietet. Ein helles Plätzchen, an dem das Licht sanft durch Vorhänge oder Blätter gefiltert wird, imitiert diese Umgebung am besten.
  • Standortwahl: Eine direkte Platzierung im Sonnenlicht kann für die Monstera Minima verheerend sein. Die empfindlichen Blätter können unter starker Sonneneinstrahlung verbrennen, was zu Vergilbung und im schlimmsten Fall zum Absterben der Pflanze führen kann. Um dies zu vermeiden, ist es entscheidend, einen Standort mit indirektem Licht zu wählen, wo die Sonnenstrahlen nicht unmittelbar auf die Pflanze treffen.

Wasser

Für die optimale Pflege der Monstera Minima (Rhaphidophora tetrasperma) ist es wichtig, ihre spezifischen Bedürfnisse beim Gießen zu verstehen. Die richtige Wassermenge hängt von einer Reihe von Bedingungen ab, die in deinem Zuhause herrschen. Hier sind detaillierte Richtlinien, die dir helfen, deine Pflanze bestmöglich zu versorgen:

Einflussfaktoren auf das Gießen:

  • Pflanzengröße: Größere Pflanzen benötigen tendenziell mehr Wasser.
  • Topfgröße und -art: Ein größerer Topf hält mehr Feuchtigkeit als ein kleinerer.
  • Blumenerde: Verschiedene Erden speichern Wasser unterschiedlich gut.
  • Umgebung: Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflussen die Verdunstung.

Gießfrequenz und -methode:

  • Faustregel: Gieße deine Monstera Minima etwa alle 7-10 Tage. Diese Empfehlung kann je nach den oben genannten Faktoren variieren.
  • Feuchtigkeitstest: Bevor du gießt, fühle in die Erde. Ist diese ein paar Zentimeter unter der Oberfläche trocken, braucht die Pflanze Wasser.
  • Gießen: Wässere die Pflanze gründlich, bis Wasser aus den Löchern am Topfboden austritt. Dies stellt sicher, dass die Wurzeln gleichmäßig Feuchtigkeit aufnehmen können.
  • Achtung bei Trockenheit: Zeigen sich trockene Blätter oder beginnen diese zu hängen, ist dies ein Zeichen, dass die Pflanze mehr Wasser benötigt.

Substrat

Um das optimale Substrat für deine Monstera Minima (Rhaphidophora Tetrasperma) zusammenzustellen, ist es entscheidend, ein tiefes Verständnis für die spezifischen Anforderungen dieser Pflanze zu haben. Hier sind detaillierte Überlegungen, die dir helfen, die perfekte Umgebung für deine Pflanze zu schaffen:

  1. Durchlässigkeit ist entscheidend: Die tropische Herkunft der Monstera Minima bedeutet, dass sie an eine Umgebung angepasst ist, in der das Wasser schnell abfließen kann, um Staunässe und damit verbundene Probleme wie Wurzelfäule zu vermeiden.
  2. Nährstoffreichtum für kräftiges Wachstum: Als schnell wachsende Pflanze hat die Monstera Minima einen hohen Nährstoffbedarf. Die Zugabe von organischem Material zum Substrat, wie Kompost oder Mist, kann diesen Bedarf decken und das Wachstum unterstützen.
  3. Der richtige pH-Wert macht den Unterschied: Ein leicht saures Substrat mit einem pH-Wert zwischen 6 und 7 ist ideal. Ein zu hoher pH-Wert kann die Nährstoffaufnahme beeinträchtigen und das Wachstum hemmen.

Maßgeschneidertes Substrat-Rezept: Um die ideale Mischung für deine Monstera Minima zu kreieren, empfiehlt sich eine Kombination folgender Bestandteile:

  • Basis: Hochwertige Blumenerde dient als Grundlage.
  • Drainage: Rinde, Mulch, Sand oder Perlit verbessern die Durchlässigkeit.
  • Struktur: Ton und Moos fördern die Luftzirkulation und Feuchtigkeitsretention.
  • Zusätzliche Nährstoffe: Holzkohle kann Toxine binden, während Kompost wertvolle Mikronährstoffe bereitstellt.

Diese Komponenten zusammen ergeben ein Substrat, das nicht nur die Grundbedürfnisse der Monstera Minima erfüllt, sondern auch ein optimales Wachstum fördert. Indem du dieses maßgeschneiderte Substrat nutzt, kannst du sicherstellen, dass deine Pflanze eine stabile Grundlage hat, um gesund und kräftig zu wachsen.

Luftfeuchtigkeit und Temperatur

Für diejenigen unter uns, die das Glück haben, eine Monstera Minima (Rhaphidophora Tetrasperma) ihr Eigen zu nennen, ist es entscheidend, die Umgebung genau richtig zu gestalten, um ihr bestmögliches Wachstum zu fördern. Diese Pflanze, mit ihren Wurzeln tief in den tropischen Regionen verankert, gedeiht am besten unter bestimmten Bedingungen, die wir in unseren eigenen vier Wänden nachahmen können.

Luftfeuchtigkeit spielt eine Schlüsselrolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Monstera Minima. Sie bevorzugt eine Luftfeuchtigkeit von 60-80%. Zu niedrige Feuchtigkeitswerte können dazu führen, dass die Blätter braun und spröde werden, während eine zu hohe Feuchtigkeit Probleme wie Wurzelfäule fördern kann. Um dies zu vermeiden und die ideale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, kannst du:

  • Einen Luftbefeuchter verwenden, besonders in trockeneren Räumen.
  • Die Pflanze in Räumen mit natürlicher höherer Luftfeuchtigkeit platzieren, wie z.B. in Badezimmern oder Küchen, die durch tägliche Aktivitäten wie Duschen oder Kochen feuchter sind.

Ein weiterer entscheidender Faktor für das Gedeihen der Monstera Minima ist die Temperatur. Der ideale Temperaturbereich liegt zwischen 18-27°C. Innerhalb dieses Bereichs kann die Pflanze ihr volles Potenzial entfalten, ohne dass die Blätter Schaden nehmen. Es ist bemerkenswert, dass die Monstera Minima recht anpassungsfähig ist und moderate Temperaturschwankungen tolerieren kann. Dennoch solltest du versuchen, die Temperatur so konstant wie möglich innerhalb dieses idealen Bereichs zu halten, um optimale Bedingungen zu gewährleisten.

Ein paar zusätzliche Tipps:

  • Überwachung: Ein Hygrometer kann hilfreich sein, um die Luftfeuchtigkeit im Blick zu behalten und bei Bedarf anzupassen.
  • Standortwahl: Vermeide Orte, die direkt von Heizkörpern oder Klimaanlagen betroffen sind, da diese die Luftfeuchtigkeit und Temperatur beeinflussen können.

Dünger

Die Monstera Minima ist nicht nur ein Hingucker in jedem Raum, sondern erfreut sich auch großer Beliebtheit aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit. Eine Frage, die viele Pflanzenbesitzer beschäftigt, ist das richtige Düngen dieser grünen Schönheit.

Wann und wie oft düngen?

  • Wachstumsphase (Frühling & Sommer): Alle zwei bis vier Wochen.
  • Ruhephase (Herbst & Winter): Alle vier bis sechs Wochen.

Diese Empfehlung kann je nach Düngerart, Pflanzengröße und -alter sowie den individuellen Wachstumsbedingungen variieren.

Art des Düngers:

  • Wasserlöslicher Dünger: Ideal für eine einfache Anwendung. Mische ihn entsprechend der Packungsanweisung in deine Gießkanne.
  • Langzeitdünger: Wende ihn alle zwei bis vier Wochen in der Wachstumsphase an. Verteile das Granulat um die Pflanzenbasis und arbeite es leicht in den Boden ein, ohne die Wurzeln zu stören.

Wichtige Nährstoffe:

Dein Dünger sollte essenzielle Nährstoffe wie Stickstoff (N)Phosphor (P) und Kalium (K) enthalten, um das beste Wachstum zu unterstützen.

Vorsichtsmaßnahmen:

  • Halte dich stets an die vom Hersteller empfohlene Dosierung, um eine Überdüngung und damit verbundene Schäden zu vermeiden.
  • Spüle den Boden regelmäßig mit sauberem Wasser, um Salzansammlungen durch den Dünger zu entfernen.

Indem du diese Richtlinien befolgst, stellst du sicher, dass deine Monstera Minima nicht nur überlebt, sondern prachtvoll und gesund gedeiht.

Monstera Minima vermehren

Die Vermehrung deiner Rhaphidophora Tetrasperma (Monstera Minima) ist ein spannender Weg, um deine Pflanzensammlung zu erweitern oder Freunden und Familie ein Stück Grün zu schenken. Hier ist eine einfache Anleitung, wie du erfolgreich Stecklinge deiner Pflanze vermehren kannst:

Schritt 1: Auswahl des Stecklings

  • Wähle einen gesunden Stiel mit mindestens einem Blatt und einem Luftwurzelknoten.
  • Ein Stiel mit mehreren Blättern und Wurzelknoten hat eine höhere Erfolgschance.

Schritt 2: Schneiden

  • Verwende eine saubere, scharfe Schere oder ein Messer, um den Steckling direkt unter einem Luftwurzelknoten abzuschneiden.
  • Achte darauf, dass das Werkzeug steril ist, um Infektionen zu vermeiden.

Schritt 3: Wurzelbildung

  • Du hast zwei Möglichkeiten, um deinen Steckling zu wurzeln:
    1. Wasser: Stelle den Steckling in ein Glas Wasser, so dass der Luftwurzelknoten untergetaucht ist. Wechsle das Wasser alle paar Tage.
    2. Erde: Pflanze den Steckling direkt in feuchte Erde, wobei der Luftwurzelknoten bedeckt sein sollte.
  • Stelle den Steckling an einen warmen, hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Schritt 4: Pflege während der Wurzelbildung

  • Wasser: Halte das Wasser bzw. die Erde feucht, aber nicht nass.
  • Geduld: Die Wurzelbildung kann einige Wochen bis Monate dauern.

Schritt 5: Umtopfen

  • Sobald der Steckling robuste Wurzeln gebildet hat, kann er in einen Topf mit gut durchlässiger Blumenerde umgepflanzt werden.
  • Behandle den jungen Spross wie eine etablierte Pflanze, aber sei zunächst vorsichtig mit direkter Sonneneinstrahlung.

Tipps für den Erfolg:

  • Frühling und Sommer sind die besten Zeiten für die Vermehrung, da die Pflanzen in ihrer aktiven Wachstumsphase sind.
  • Ein Luftbefeuchter in der Nähe kann helfen, die ideale Luftfeuchtigkeit zu schaffen und die Wurzelbildung zu fördern.

Mit dieser Methode kannst du nicht nur deine Liebe zu Pflanzen teilen, sondern auch das Wachstum und die Vielfalt deiner eigenen grünen Oase fördern.

Umtopfen

Das Umtopfen deiner Rhaphidophora Tetrasperma (Monstera Minima) ist ein wichtiger Schritt, um ihre Gesundheit und ihr Wachstum zu fördern. Hier ist eine schrittweise Anleitung, um diesen Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten:

Schritt 1: Erkennen des richtigen Zeitpunkts

  • Alle zwei bis drei Jahre umtopfen.
  • Früher umtopfen, wenn Wurzeln aus den Entwässerungslöchern wachsen oder die Pflanze eingeengt aussieht.

Schritt 2: Vorbereitung

  • Wähle einen neuen Topf, der etwas größer ist als der aktuelle (etwa 2-5 cm im Durchmesser größer).
  • Sorge für gut durchlässige Blumenerde. Du kannst universelle Blumenerde mit Perlit oder grobem Sand mischen, um die Drainage zu verbessern.

Schritt 3: Umtopfen

  1. Gieße deine Pflanze leicht ein paar Stunden vor dem Umtopfen, um die Erde feucht zu machen und das Entfernen zu erleichtern.
  2. Bereite den neuen Topf vor, indem du eine dünne Schicht frischer Erde am Boden anbringst.
  3. Entferne vorsichtig die Pflanze aus ihrem aktuellen Topf. Klopfen oder drehen des Topfes hilft, die Pflanze zu lösen.
  4. Untersuche die Wurzeln. Schneide abgestorbene oder verfaulte Wurzeln sanft mit einer sauberen Schere ab.
  5. Setze die Pflanze in den neuen Topf und fülle die Seiten mit frischer Erde auf. Die Pflanze sollte auf der gleichen Tiefe sitzen wie im vorherigen Topf.
  6. Drücke die Erde sanft an, um Lufttaschen zu entfernen, aber achte darauf, dass du sie nicht zu fest zusammendrückst.

Schritt 4: Nachsorge

  • Gieße deine Pflanze gründlich nach dem Umtopfen, um die Erde zu setzen und den Wurzeln zu helfen, sich einzuleben.
  • Stelle die Pflanze an einen hell beleuchteten Platz, vermeide aber direkte Sonneneinstrahlung für die ersten Wochen, um Stress zu minimieren.

Durch das Umtopfen in einen größeren Topf gibst du deiner Monstera Minima mehr Raum zu wachsen und förderst ein gesundes Wurzelsystem. Dieser Vorgang unterstützt nicht nur das unmittelbare Wohlbefinden deiner Pflanze, sondern legt auch das Fundament für ihr zukünftiges Wachstum und ihre Vitalität.

Typische Probleme

Schädlinge

Wenn du eine Monstera Minima besitzt, kennst du wahrscheinlich die verschiedenen Schädlinge, die deiner Pflanze schaden können. Von Wollläusen und Blattläusen bis hin zu Schildläusen und Milben gibt es viele Schädlinge, die nichts lieber tun würden, als deine Rhaphidophora Tetrasperma zu verspeisen.

Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um diese Schädlinge in Schach zu halten. Hier sind einige der häufigsten Schädlinge von Rhaphidophora Tetrasperma und wie du sie bekämpfen kannst:

Wollläuse

Wollläuse sind kleine, weiße, flügellose Insekten, die sich gerne vom Saft der Monstera-Pflanzen ernähren. Wollläuse können deiner Pflanze ganz schön zusetzen, sodass die Blätter vergilben und abfallen.

Wenn du den Verdacht hast, dass du Wollläuse hast, untersuche deine Pflanze auf kleine, weiße Wanzen und/oder watteartige weiße Eiersäcke. Wollläuse sind schwer loszuwerden, aber es gibt ein paar Dinge, mit denen du sie bekämpfen kannst.

Wenn du sie früh erwischst, kannst du Wollläuse mit einem in Reinigungsalkohol getränkten Wattestäbchen von Hand entfernen. Bei größerem Befall kannst du eine insektizide Seife oder Neemöl verwenden. Achte darauf, die Anweisungen auf dem Etikett genau zu befolgen, da diese Produkte bei unsachgemäßer Anwendung sowohl für Menschen als auch für Haustiere schädlich sein können.

Blattläuse

Blattläuse sind kleine, birnenförmige Insekten, die es in verschiedenen Farben gibt, darunter grün, schwarz und braun. Blattläuse ernähren sich vom Pflanzensaft und können dazu führen, dass die Blätter vergilben und sich kräuseln.

Wenn du Blattläuse hast, siehst du sie wahrscheinlich auf den Unterseiten der Blätter oder auf neuem Wachstum. Um Blattläuse loszuwerden, kannst du versuchen, sie mit einem starken Wasserstrahl abzuspritzen, oder du kannst insektizide Seife oder Neemöl verwenden. Wie bei Wollläusen solltest du die Anweisungen auf dem Etikett genau befolgen.

Schildläuse

Schildläuse sind kleine, hartnäckige Schädlinge, die an den Stängeln und Blättern von Monstera-Pflanzen zu finden sind. Schildläuse ernähren sich von Pflanzensäften und können dazu führen, dass die Blätter vergilben und abfallen.

Um Schildläuse zu bekämpfen, kannst du eine insektizide Seife oder Neemöl verwenden. Wie bei Wollläusen und Blattläusen musst du die Anweisungen auf dem Etikett genau befolgen.

Milben

Milben sind winzige, spinnenartige Schädlinge, die sich von Pflanzensäften ernähren. Milben können dazu führen, dass die Blätter vergilben und abfallen, und sie können auch Flecken oder Verfärbungen auf den Blättern verursachen.

Um Milben zu bekämpfen, kannst du ein Gartenbauöl oder insektizide Seife verwenden. Wie bei Wollläusen, Blattläusen und Schildläusen musst du die Anweisungen auf dem Etikett genau befolgen.

Schädlinge in Schach halten

Die beste Art, Schädlinge zu bekämpfen, ist zu verhindern, dass sie überhaupt erst Fuß fassen. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen, Schädlinge davon abzuhalten, deine Monstera Minima zu erobern:

  • Überprüfe deine Pflanze regelmäßig auf Anzeichen von Schädlingen.
  • Halte deine Pflanze gesund, indem du sie richtig pflegst und ihr die nötige Aufmerksamkeit schenkst.
  • Wenn du Schädlinge entdeckst, ergreife sofort Maßnahmen, um sie zu bekämpfen.

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du dafür sorgen, dass deine Rhaphidophora Tetrasperma gut aussieht und keine lästigen Schädlinge hat.

Krankheiten

Obwohl Monstera im Allgemeinen pflegeleicht sind, können sie anfällig für eine Reihe von Krankheiten sein. Hier sind einige der häufigsten Monstera-Krankheiten und wie man sie behandelt.

Fusarium-Welke

Die Fusarium-Welke ist eine Pilzkrankheit, die eine Reihe von Pflanzenarten befällt, darunter auch Monstera. Der Pilz greift die Wurzeln der Pflanze an und lässt sie verfaulen. Dies kann zu einer Reihe von Problemen führen, z. B. zu vergilbten Blättern, Welkeerscheinungen und schließlich zum Tod.

Wenn du glaubst, dass deine Rhaphidophora Tetrasperma von der Fusariumwelke befallen ist, ist es am besten, die befallene Pflanze aus deinem Haus zu entfernen und zu vernichten. So verhinderst du, dass die Krankheit auf andere Pflanzen übergreift.

Pythium-Wurzelfäule

Die Pythium-Wurzelfäule ist eine weitere Pilzkrankheit, die Monstera befallen kann. Diese Krankheit wird durch verschiedene Arten von Pythium, einer Art von Wasserschimmel, verursacht. Die Pythium-Wurzelfäule kann dazu führen, dass die Wurzeln deiner Pflanze verfaulen, was eine Reihe von Problemen mit sich bringt, wie z.B. vergilbende Blätter, Verwelken und schließlich den Tod.

Wenn du glaubst, dass deine Rhaphidophora Tetrasperma von Pythiumwurzelfäule befallen ist, ist es am besten, die befallene Pflanze aus deinem Haus zu entfernen und zu vernichten. So verhinderst du die Ausbreitung der Krankheit auf andere Pflanzen.

Bakterieller Brand

Die Bakterienfäule ist eine bakterielle Krankheit, die Monstera befallen kann. Diese Krankheit wird durch das Bakterium Pseudomonas cichorii verursacht, das die Blätter der Pflanze angreift. Die Bakterienkrankheit kann dazu führen, dass die Blätter gelb werden und schließlich abfallen.

Wenn du glaubst, dass deine Rhaphidophora Tetrasperma an Bakterienbrand erkrankt ist, ist es am besten, die befallenen Blätter zu entfernen und sie zu vernichten. So verhinderst du, dass sich die Krankheit auf andere Teile der Pflanze ausbreitet.

Pilzliche Blattflecken

Die Pilzkrankheit Blattfleckenkrankheit ist eine Pilzerkrankung, die Monstera befallen kann. Diese Krankheit wird durch verschiedene Pilze verursacht, darunter Alternaria, Cercospora und Phyllosticta. Die Blattfleckenkrankheit kann dazu führen, dass die Blätter deiner Pflanze kleine, dunkle Flecken bekommen. Diese Flecken können schließlich zum Absterben der Blätter führen.

Wenn du glaubst, dass deine Rhaphidophora Tetrasperma von der Pilzkrankheit befallen ist, ist es am besten, die befallenen Blätter zu entfernen und sie zu vernichten. So verhinderst du, dass sich die Krankheit auf andere Teile der Pflanze ausbreitet.

Virale Infektionen

Monstera kann auch für Virusinfektionen anfällig sein, die durch verschiedene Viren verursacht werden, z. B. Gurkenmosaikvirus, Tabakmosaikvirus und Wassermelonenmosaikvirus. Diese Viren können dazu führen, dass die Blätter deiner Pflanze Flecken, Mosaikmuster und andere Missbildungen entwickeln.

Wenn du glaubst, dass deine Monstera eine Virusinfektion hat, ist es am besten, die befallene Pflanze aus deinem Haus zu entfernen und zu vernichten. So verhinderst du, dass die Krankheit auf andere Pflanzen übergreift.

Rhaphidophora Tetrasperma sind im Allgemeinen robuste Pflanzen, aber sie können für eine Reihe von Krankheiten anfällig sein. Wenn du glaubst, dass deine Pflanze krank ist, ist es am besten, die betroffene Pflanze aus der Wohnung zu entfernen und sie zu vernichten. So verhinderst du, dass die Krankheit auf andere Pflanzen übergreift.

Monstera Minima Variegata

Die Monstera Minima Variegata ist etwas teurer als die Monstera Minima, aber sie ist das zusätzliche Geld definitiv wert. Der Grund dafür ist, dass die Monstera Minima Variegata viel bunter ist als die Monstera Minima, denn die Variegata ist panaschiert. Das bedeutet, dass die Blätter der Pflanze mehr Weiß und Gelb enthalten.

Die Monstera Minima ist dagegen etwas zurückhaltender. Die Blätter dieser Pflanze sind grün ohne Panaschierungen. Wenn du also eine Pflanze suchst, die ein bisschen dezenter ist, dann ist die Monstera Minima die richtige Wahl.

Ist die Monstera Minima giftig?

Nein, die Monstera Minima selbst wird nicht als giftig betrachtet. Allerdings enthält der Saft der Pflanze Oxalate, die bei Verschlucken Reizungen und Brennen im Mund, Rachen und Magen verursachen können. In ernsteren Fällen könnte es sogar zu Atembeschwerden kommen. Daher ist es wichtig, Vorsicht walten zu lassen und die Pflanze fern von Kindern und Haustieren zu halten. Bei Verdacht auf Verschlucken des Safts ist sofort ärztlicher Rat einzuholen.

Monstera Minima

14,99€
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar
innerhalb von 3-5 Werktagen bei dir zuhause
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel

Philodendron Tortum kaufen und pflegen

Philodendron ‘Tortum’ 14,99€ Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen bei dir zuhause Bei Blume2000 kaufen Der Philodendron Tortum ist wirklich ein

Read More »
monstera dubia vor schwarzem Hintergrund

Monstera Dubia

Kannst du es fühlen? Die kühle Luft des Regenwaldes, die leise um die Blätter der Dubia flüstert, als ob sie dir ihre Geheimnisse zuflüstern möchte.

Read More »
Philodendron Gloriosum Blatt

Philodendron Gloriosum Pflege

Der Philodendron Gloriosum, oder auch kriechender Philodendron, gehört zu den Aronstabgewächsen, zu denen zum Beispiel auch das beliebte Einblatt gehört. Der Philodendron Gloriosum wird durch

Read More »
Panaschierter Monstera-Steckling in einem Braunen Glas

Was sind Panaschierte Pflanzen?

Panaschierte Pflanzen faszinieren durch ihre ungewöhnliche Farbvielfalt. Sie brechen mit der Erwartung des immergrünen Erscheinungsbildes und präsentieren stattdessen Bereiche, die von der Norm abweichen. Häufig

Read More »