, ,

Philodendron Domesticum

Philodendron domesticum ist eine Pflanzenart aus der Familie der Araceae, die in Mexiko, der Karibik und Südamerika heimisch ist. Sie ist eine mehrjährige, immergrüne Pflanze mit herzförmigen Blättern und einem kletternden Wuchs, der bis zu 4 m lang werden kann. Die Blüten sind klein, grün und stehen in bis zu 30 cm langen Blütenständen.

Philodendron domesticum ist eine beliebte Zimmerpflanze, die wegen ihren attraktiven Blättern gepflegt wird. Er ist relativ pflegeleicht und verträgt eine Vielzahl von Wachstumsbedingungen. Sie erfordert jedoch einige Grundkenntnisse in der Pflanzenpflege, da sie bei falscher Pflege für eine Reihe von Problemen anfällig ist.

Variegiertes Blatt eines Philodendron Domesticums

Substrat

Was den Boden angeht, so bevorzugt der Philodendron domesticum einen gut durchlässigen, leicht sauren Boden. Eine gute Blumenerde für diese Pflanze besteht zu gleichen Teilen aus Torfmoos, Perlit und Vermiculit. Diese Art von Erde sorgt dafür, dass die Pflanze die nötige Drainage erhält und gleichzeitig mit den notwendigen Nährstoffen versorgt wird.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Philodendron domesticum keine Staunässe mag. Eine Überwässerung kann zu Problemen wie Wurzelfäule führen. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Erde, die du verwendest, nicht zu dicht ist. Eine gute Möglichkeit, die Drainage deiner Erde zu testen, ist es, deinen Finger in die Blumenerde zu stecken. Wenn die Erde an deinem Finger kleben bleibt und sich dicht anfühlt, ist sie wahrscheinlich nicht gut entwässert. In diesem Fall musst du eventuell mehr Perlit oder Vermiculit in die Mischung geben.

Insgesamt ist die beste Pflanzerde für den Philodendron domesticum eine gut durchlässige, leicht saure Mischung, die zu gleichen Teilen aus Torfmoos, Perlit und Vermiculit besteht. Diese Art von Erde sorgt dafür, dass die Pflanze die nötige Drainage erhält und gleichzeitig mit den notwendigen Nährstoffen versorgt wird. Was die Fütterung angeht, so ist der Philodendron domesticum ein Lichtnahrungspflanze. Das bedeutet, dass er nicht viel Dünger braucht. Ein allgemeiner, ausgewogener Dünger ist für diese Pflanze ausreichend.

Luftfeuchtigkeit

Philodendron domesticum ist eine Zimmerpflanze, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit zu gedeihen. Diese Pflanze kann zwar auch eine niedrigere Luftfeuchtigkeit vertragen, gedeiht aber am besten in einer Umgebung mit einer Luftfeuchtigkeit von über 60%.

Es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, um eine feuchtere Umgebung für deinen Philodendron domesticum zu schaffen. Eine Möglichkeit ist, den Topf, in dem die Pflanze steht, auf eine Kieselsteinschale zu stellen. Das ist ein Tablett mit Kieselsteinen und Wasser darin. Das Wasser verdunstet und schafft eine feuchtere Umgebung für die Pflanze.

Eine andere Möglichkeit ist, die Pflanze regelmäßig zu besprühen. Das Besprühen der Pflanze erhöht die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum. Achte darauf, dass du die Blätter und nicht den Boden besprühst, denn zu viel Feuchtigkeit kann zu Problemen mit den Wurzeln führen.

Temperatur

Die optimale Temperatur für das Wachstum von Philodendron domesticum liegt bei 24-28°C. Die Pflanze kann zwar Temperaturen bis zu 20 °C vertragen, aber bei niedrigeren Temperaturen wächst sie langsamer.

Licht

Einer der Gründe, warum Philodendren so einfach zu züchten sind, ist, dass sie nicht wählerisch sind, was das Licht angeht. Sie kommen mit einer Vielzahl von Lichtverhältnissen zurecht.

Wenn du einen Philodendron domesticum pflegen möchtest, solltest du Folgendes über die Lichtanforderungen dieser Pflanze wissen.

Zunächst ein wenig Hintergrundwissen. Philodendren sind in den tropischen Regionen Südamerikas heimisch. In ihrer Heimat wachsen sie im Unterholz des Regenwaldes, wo sie gedämpftes Sonnenlicht erhalten.

Wenn es um ihre Lichtansprüche geht, sind Philodendren nicht wählerisch. Sie kommen mit einer Reihe von Lichtverhältnissen zurecht, von hellem Licht bis zu schwachem Licht. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Erstens: Wenn du einen Philodendron domesticum bei schwachem Licht anbaust, ist es wichtig, dass die Pflanze genug Licht bekommt, um zu verhindern, dass sie etioliert wird. Etiolation ist ein Zustand, bei dem die Pflanze gestreckt und langbeinig wird. Das wird oft durch zu wenig Licht verursacht.

Um Etiolation zu verhindern, solltest du deine Pflanze an einem Ort aufstellen, an dem sie täglich mindestens sechs Stunden indirektes Sonnenlicht erhält. Wenn du nicht so viel Licht zur Verfügung stellen kannst, kannst du es mit künstlichem Licht ergänzen.

Zweitens: Wenn du einen Philodendron domesticum in hellem Licht kultivierst, musst du darauf achten, dass die Pflanze nicht zu viel Licht abbekommt. Zu viel Licht kann dazu führen, dass die Blätter verbrannt werden, dass gilt besonders bei direktem Sonnenlicht.

Um das zu verhindern, stelle deine Pflanze an einen Ort, an dem sie gefiltertes Sonnenlicht oder indirektes Sonnenlicht erhält.

Im Allgemeinen gedeihen Philodendren am besten in hellem, indirektem Licht. Solange die Pflanze jedoch genug Licht bekommt, um die Blattverzweigung zu verhindern, ist sie mit einer Reihe von Lichtverhältnissen zufrieden.

Wie oft solltest du den Philodendron Domesticum gießen?

Das Gießen deines Philodendron domesticum (oder jedes anderen Philodendrons) kann eine heikle Angelegenheit sein. Wenn du ihn zu wenig gießt, fängt er an zu welken und die Blätter werden braun. Wenn du sie jedoch zu viel gießt, verfaulen die Wurzeln und die Pflanze stirbt schließlich ab. Wie oft solltest du deinen Philodendron domesticum also gießen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von einigen Faktoren ab, z. B. von der Größe deiner Pflanze, der Topfmischung, in der sie steht, der Temperatur und Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung und der Lichtmenge, die sie erhält. Im Allgemeinen solltest du deinen Philodendron domesticum jedoch etwa einmal pro Woche gießen. Lasse die obersten Zentimeter der Erde austrocknen, bevor du wieder gießt. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Pflanze Wasser braucht, steck deinen Finger in die Erde. Wenn er sich trocken anfühlt, ist es Zeit zu gießen.

Wie oft solltest du deinen Philodendron Domesticum düngen?

Es wird empfohlen, Philodendron domesticum während der Wachstumsperiode alle zwei bis vier Wochen zu düngen. Wenn du einen Flüssigdünger verwendest, kannst du ihn auch öfter düngen, aber achte darauf, dass du den Dünger nach den Anweisungen des Herstellers verdünnst.

In den Wintermonaten kannst du die Häufigkeit der Düngung auf einmal im Monat reduzieren. Es ist auch wichtig, dass du in dieser Zeit die Wassermenge reduzierst, da Philodendron domesticum anfälliger für Wurzelfäule ist.

Wenn du Philodendron domesticum düngst, achte darauf, dass du einen Dünger verwendest, der speziell für Zimmerpflanzen geeignet ist. Wenn du einen zu starken Dünger verwendest, kann die Pflanze Schaden nehmen.

Wenn du Fragen zur Pflege von Philodendron domesticum oder anderen Zimmerpflanzen hast, kannst du dich gerne an deine Gärtnerei oder dein Pflanzengeschäft wenden.

Wie kann ich meinen Philodendron Domesticum vermehren?

Eine so schöne Pflanze wie den Philodendron Domesticum willst du bestimmt gerne vermehren. Dafür hast du die zwei folgenden Optionen:

  • Abmoosen
  • Sprosstecklinge

Sprossstecklinge

Um deinen Philodendron Domesticum über Spossstecklinge zu vermehren gehst du wie folgt vor:

  • Suche einen gesunden Spross (jeder Spross sollte mindestens einen Knoten und optional ein paar Blätter haben)
  • Schneide mit einem sterilen Werkzeug unterhalb des Knoten
  • Jetzt kannst du deinen Sprosssteckling entweder in Wasser oder direkt in deine Philodendronerde packen
  • Als Zusatz kannst du noch Wurzelhormone einsetzen
  • Stelle deinen Sprosssteckling an einen warmen Ort mit viel indirektem Sonnenlicht
  • Nach einigen Wochen solltest du Wurzeln sehen

Abmoosen

Eine weitere Variante, bei der man einen Klon der Pflanze erschafft und somit die Merkmale beibehält, ist das Abmoosen. Diese für viele anscheinend noch relativ unbekannte Art der Vermehrung wird häufig in der Gärtnerei zur Vermehrung von Bäumen genutzt.

Bei dieser Methode gehst du wie folgt vor:

Verwunde deine Pflanze

  • benutze eine sterile Klinge
  • der Schnitt sollte circa 5cm lang und 3-5cm tief sein

Die Wunde offen halten

  • die Wunde muss offen bleiben, damit sich Wurzeln bilden
  • um sie offenzuhalten kannst, du einen Zahnstocher verwenden

Die Wunde bemoosen

  • jetzt solltest du die Wunde mit Moos bedecken
  • das Moos sollte nass sein
  • am besten eignet sich Sphagnum-Moos
  • falls das Moos nicht an der Wunde hält, kannst du es festbinden
  • optional kannst du Wurzelhormone einsetzen, um den Prozess zu beschleunigen

In Folie einpacken

  • nimm nun Frischhaltefolie und verbinde damit die Wunde
  • die Folie sollte fest genug sein, um das Moos festzuhalten
  • du kannst auch Klebeband nutzen um die Folie festzubinden

Einpflanzen

  • nach einem Monat können sich erste Wurzeln zeigen
  • sobald die Wurzeln 8cm erreicht haben, kannst du sie pflanzen
  • löse die Tochterpflanze aus der Mutterpflanze
  • nun kannst du pflanzen

Du willst mehr über Philodendren lernen?

Dann schau dir doch mal unseren Beitrag über den Philodendron an. Dort findest du einen Beitrag über fast alle Philodendron-Arten und Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zum Thema.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel
Philodendron Corrugatum

Philodendron Corrugatum

Philodendron corrugatum ist eine Philodendron-Art, die in Südamerika heimisch ist. Die Pflanze ist in Brasilien endemisch, wo sie in den Bundesstaaten Amazonas und Roraima vorkommt.

Read More »
Philodendron Splendid

Philodendron Splendid

Wenn es um Zimmerpflanzen geht, gehören Philodendren zu den beliebtesten. Sie sind pflegeleicht, es gibt sie in vielen verschiedenen Größen und Formen, und sie eignen

Read More »
Syngonium Variegata

Syngonium Variegata

Wenn du auf der Suche nach einer Pflanze bist, die Farbe in dein Zuhause bringt, bist du bei der Syngonium Variegata genau richtig! Diese Pflanze,

Read More »
Cycas Revoluta

Cycas Revoluta

Du suchst eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die dein Zuhause begrünt? Das ist die Cycas Revoluta, auch bekannt als Japanische Sago-Palme. Diese einzigartige Pflanze stammt aus Südjapan

Read More »
Begonia maculata

Begonia Maculata

Wenn du auf der Suche nach einer farbenfrohen und pflegeleichten Ergänzung für deinen Sommergarten bist, ist die Begonia maculata genau das Richtige für dich. Diese

Read More »