, ,

Philodendron Golden Dragon Pflege

Der Golden Dragon ist eine wunderschöne Philodendron-Art. Hier erfährst du, wie du sie pflegst und vermehrst. Bleib dran!

Der Philodendron Golden Dragon hat nicht nur einen sehr besonderen Namen, sondern auch ein besonderes Aussehen. Denn Namen erhält der Golden Dragon von seinen Blättern, welche mit viel Fantasie aussehen wie ein Drachenkopf.

Jedoch ist nicht nur die Blattform, sondern die Färbung besonders, denn beim Golden Dragon handelt es sich um eine panaschierte Philodendron-Art. Das bedeutet, dass die grünen Blätter übersät sind mit kleinen gelben Punkten.

Wachstum

Der Philodendron Golden Dragon zeigt ein eifriges Wachstum. In seinem natürlichen Habitat wächst der Golden Dragon an Bäumen empor. Als Kletterpflanze, solltest du ihm also eine Kletterhilfe zur Verfügung stellen.

An dieser kann der Golden Dragon bis zu 60cm hochklettern. Somit gehört der Philodendron Golden Dragon eher zu den kleineren Philodendron-Arten. Falls du eine größere Philodendron-Art suchst, kann ich dir den Philodendron Melanochrysum oder den Philodendron Gloriosum empfehlen.

Wie die meisten Philodendren verändert sich das Aussehen des Golden Dragon stark, während er altert. Die Blätter der Jungpflanzen haben eher länglichere und ovale Blätter, ohne die Drachenform. Zudem sind sie häufig sehr stark panaschiert. Diese Panaschierung verschwindet jedoch im Alter. Die Blätter selbst werden bis zu 60cm lang.

Temperatur

Die Herkunft des Philodendron Golden Dragon ist nicht ganz klar, jedoch wird davon ausgegangen, dass diese Art ein Hybrid aus Thailand ist. Welche Pflanzen beim Golden Dragon involviert sind, ist ebenfalls nicht sicher. Der Philodendron Bipennifolium soll jedoch sicher involviert sein.

Da diese Art also anscheinend aus Thailand kommt, liebt sie hohe Temperaturen. Daher solltest du versuchen deine Raumtemperatur bei 24°C oder mehr zu halten. Du musst aber bedenken, dass du deine Pflanze häufiger gießen musst, wenn es sehr warm in deinem Raum ist.

Unter 20°C sollte die Temperatur nicht fallen. Zwar überlebt der Philodendron Golden Dragon Temperaturen von unter 20°C, jedoch wächst er bei diesen sehr langsam und mit kleinen, ungesund wirkenden Blättern.

Welches Substrat für meinen Philodendron Golden Dragon?

Viele vergessen, wie wichtig das richtige Substrat bei der Pflege von Pflanzen ist und pflanzen all ihre Pflanzen in die gleiche Pflanzenerde. Das ist jedoch meist keine gute Idee und besonders nicht bei Philodendren.

Philodendren benötigen ein sehr luftdurchlässiges, grobes Substrat, das nicht zu viel Wasser speichert. So bekommen ihre Wurzeln immer genug Sauerstoff. Wenn die Sauerstoffzufuhr abgekappt wird, bildet sich schnell Wurzelfäule und die Pflanze geht ein.

Daher solltest du zu einem Substrat speziell für Philodendren oder Aronstabgewächse greifen. Noch besser ist es, wenn du das Substrat selber mischst. Dafür empfehle ich dir Sand oder Perlit und Orchideenrinde, bzw. Rindenmulch für eine verbesserte Drainage. Zusätzlich würde ich dir noch Holzkohle und Kompost empfehlen, da diese den natürlichen Waldboden simulieren.

Luftfeuchtigkeit

In Thailand ist es nicht nur sehr warm, sondern es herrscht auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Deshalb ist es logisch, dass der Philodendron Golden Dragon eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt.

Komm aber bitte jetzt nicht auf die Idee, die Bedingungen in Thailand 1 zu 1 nachzubilden, denn durch die fehlende Zirkulation in einem geschlossenen Raum bilden sich bei einer hohen Luftfeuchtigkeit ganz schnell Pilze. Diese sind dann nicht nur schlecht für die Gesundheit deiner Pflanzen, sondern auch für die eigene.

Dennoch solltest du versuchen, für eine Luftfeuchtigkeit zwischen 70% und 85% sorgen. Das scheint der optimale Bereich für den Philodendron Golden Dragon zu sein. Zwar kommt er auch mit einer geringeren Luftfeuchtigkeit klar, bestraft diese jedoch mit langsamem Wachstum und kleinen Blättern.

Wie viel Licht braucht der Philodendron Golden Dragon?

Obwohl der Philodendron Golden Dragon in der Natur im Schatten der Bäume wächst, solltest du ihn an einen hellen Ort stelle. Diese Art liebt in Räumen nämlich indirektes und helles Sonnenlicht.

Das liegt an unseren Fenstern, denn die filtern bis zu 40% des Sonnenlichts. Dennoch solltest du direktes Sonnenlicht verhindern, da dieses die Blätter verbrennt, wodurch unschöne braune Stellen entstehen.

Gerne kannst du deinen Philodendron unter einem Pflanzlicht stellen. Hier solltest du jedoch einen Mindestabstand von 60cm einhalten, um Verbrennungen zu verhindern.

Zwar wächst der Philodendron Golden Dragon auch an dunkleren Plätzen, jedoch dann nur sehr langsam und meist ungesünder.

Wie oft muss ich meinen Philodendron Golden Dragon gießen?

Beim Gießen musst du bei dieser Art, wie bei vielen Philodendren besonders aufpassen, da diese Art besonders anfällig für Wurzelfäule ist. Daher solltest du auf keinen Fall zu viel gießen. Am besten solltest du immer nur gießen, wenn es deine Pflanze auch wirklich braucht.

Dafür kannst du ganz einfach mit einem Finger oder einem Holzstab die Erde kontrollieren. Stecke einfach deinen Finger oder Stab 2-5cm in die Erde. Falls keine Erde hängen bleibt und sich die Erde trocken anfühlt, solltest du zur Gießkanne greifen.

Dünger

Durch das rigorose Wachstum benötigt der Philodendron Golden Dragon sehr viele Nährstoffe. Daher ist es von Vorteil, regelmäßig mit einem hochwertigen Dünger zu düngen. Die Betonung liegt dabei auf hochwertig, da bei billigen Düngern der Salzanteil häufig sehr hoch ist. Dies ist besonders bei den empfindlichen Wurzeln des Philodendrons ein Problem. Alternativ kannst du auch zu einem Dünger speziell für Philodendren greifen.

Im Winter solltest du etwas weniger düngen, da die Pflanze zu dieser Zeit nicht wächst und somit kaum Nährstoffe verbraucht. Daher empfehle ich dir nur alle 8 Wochen zu düngen, um so die Wurzeln zu schützen.

Philodendron Golden Dragon vermehren

Zum vermehren hat man beim Philodendron Golden Dragon 3 Optionen:

  • Samen
  • Stecklinge
  • Abmoosen

Samen sind jedoch nicht zu empfehlen, da diese sehr schwer zu bekommen sind.

Sprossstecklinge

Um deinen Philodendron Golden Dragon über Spossstecklinge zu vermehren gehst du wie folgt vor:

  • Suche einen gesunden Spross (jeder Spross sollte mindestens einen Knoten und optional ein paar Blätter haben)
  • Schneide mit einem sterilen Werkzeug unterhalb des Knoten
  • Jetzt kannst du deinen Sprosssteckling entweder in Wasser oder direkt in deine Philodendronerde packen
  • Als Zusatz kannst du noch Wurzelhormone einsetzen
  • Stelle deinen Sprosssteckling an einen warmen Ort mit viel indirektem Sonnenlicht
  • Nach einigen Wochen solltest du Wurzeln sehen

Abmoosen

Eine weitere Variante, bei der man einen Klon der Pflanze erschafft und somit die Merkmale beibehält, ist das Abmoosen. Diese für viele anscheinend noch relativ unbekannte Art der Vermehrung wird häufig in der Gärtnerei zur Vermehrung von Bäumen genutzt.

Bei dieser Methode gehst du wie folgt vor:

Verwunde deine Pflanze

  • benutze eine sterile Klinge
  • der Schnitt sollte circa 5cm lang und 3-5cm tief sein

Die Wunde offen halten

  • die Wunde muss offen bleiben, damit sich Wurzeln bilden
  • um sie offenzuhalten kannst, du einen Zahnstocher verwenden

Die Wunde bemoosen

  • jetzt solltest du die Wunde mit Moos bedecken
  • das Moos sollte nass sein
  • am besten eignet sich Sphagnum-Moos
  • falls das Moos nicht an der Wunde hält, kannst du es festbinden
  • optional kannst du Wurzelhormone einsetzen, um den Prozess zu beschleunigen

In Folie einpacken

  • nimm nun Frischhaltefolie und verbinde damit die Wunde
  • die Folie sollte fest genug sein, um das Moos festzuhalten
  • du kannst auch Klebeband nutzen um die Folie festzubinden

Einpflanzen

  • nach einem Monat können sich erste Wurzeln zeigen
  • sobald die Wurzeln 8cm erreicht haben, kannst du sie pflanzen
  • löse die Tochterpflanze aus der Mutterpflanze
  • nun kannst du pflanzen

Du willst mehr über Philodendren lernen?

Dann schau dir doch mal unseren Beitrag über den Philodendron an. Dort findest du einen Beitrag über fast alle Philodendron-Arten und Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zum Thema.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel
Philodendron Ernestii

Philodendron Ernestii

Philodendron ernestii ist eine Philodendron-Art, die im Amazonas-Regenwald in Brasilien heimisch ist. Die Pflanze gehört zur Familie der Araceae und ist eng mit anderen Philodendron-Arten

Read More »
Blatt eines Philodendron Panduriforme

Philodendron Panduriforme

Philodendron panduriforme ist eine in Südamerika beheimatete Philodendron-Art. Die Art ist im Amazonasbecken von Venezuela bis Peru weit verbreitet. Sie kommt auch in der Karibik

Read More »
Philodendron Bipennifolium

philodendron bipennifolium

Philodendron bipennifolium ist eine Philodendron-Art, die im Regenwald in Brasilien heimisch ist. Er ist eine Kletterpflanze, die bis zu 8 m hoch werden kann. Die

Read More »
Philodendron Lynamii

Philodendron Lynamii

Philodendron lynamii ist eine Pflanzenart aus der Familie der Araceae. Sie ist in Ecuador und Kolumbien heimisch. Die Art wurde erstmals 1892 von Eduard Oscar

Read More »
Philodendron Majestic

Philodendron Majestic

Sobald du einen Philodendron Majestic siehst, erkennst du sofort, dass es sich um eine besondere Pflanze handelt. Mit seinen großen, glänzenden Blättern und den auffälligen

Read More »
Philodendron Red Sun

Philodendron Red Sun

Wir alle wissen, dass Philodendren zu den beliebtesten Zimmerpflanzen gehören. Sie sind pflegeleicht und es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Größen. Aber

Read More »