, ,

Philodendron Red Sun

Wir alle wissen, dass Philodendren zu den beliebtesten Zimmerpflanzen gehören. Sie sind pflegeleicht und es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Größen. Aber weißt du auch, woher Philodendren kommen?

Philodendren sind in den tropischen Regionen Südamerikas heimisch. Sie gehören zur Familie der Araceae, zu der auch die Aroiden und Anthurien gehören. Philodendren wurden erstmals 1753 von Carl Linnaeus beschrieben.

Es gibt viele verschiedene Arten von Philodendren, aber eine der beliebtesten ist der Philodendron Red Sun. Diese Pflanze ist in Brasilien heimisch und hat ihren Namen von ihren schönen roten Blättern.

Der Philodendron Red Sun ist eine Kletterpflanze, was bedeutet, dass er bis zu 6 Meter hoch werden kann. Diese Pflanze wird oft als Zimmerpflanze gepflegt, weil sie pflegeleicht ist und in jedem Raum gut aussieht.

Wenn du auf der Suche nach einer pflegeleichten Pflanze bist, die einen Farbtupfer in dein Zuhause bringt, ist der Philodendron Red Sun die perfekte Pflanze für dich!

Philodendron Red Sun

Licht und Standort

Red Sun-Philodendren bevorzugen helles, indirektes Licht. Sie können etwas direkte Sonne vertragen, aber zu viel Sonne lässt die Blätter verblassen. Red Sun Philodendrons wachsen auch bei wenig Licht, aber sie bilden nicht so viele Blüten.

Der ideale Standort für einen Red-Sun-Philodendron ist ein heller, indirekter Platz. Ein nach Süden ausgerichtetes Fenster ist jedoch keine gute Wahl, da direkte Sonne die Blätter verbrennt. Wenn du kein helles, indirektes Licht zur Verfügung stellen kannst, kannst du Red Sun Philodendron auch unter Leuchtstoffröhren wachsen lassen. Dann aber mit einem Mindestabstand von 60 Zentimeter.

Temperatur

Wenn es um den Red Sun Philodendron geht, ist die Temperatur einer der wichtigsten Aspekte, die du beachten musst. Diese Pflanze stammt aus den tropischen Regionen Südamerikas und ist daher an warmes Wetter gewöhnt. Wenn du in einer Wohnung mit kühlerem Klima wohnst, musst du besonders darauf achten, dass dein Roter Sonnenphilodendron warm genug bleibt. Hier sind ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn es um die Temperatur des Philodendron Red Sun geht.

In erster Linie mag der Red Sun warmes Wetter. Es ist wichtig, dass die Temperatur in dem Raum, in dem deine Pflanze steht, über 20 Grad Celsius liegt. Wenn die Temperatur darunter sinkt, kann die Pflanze unter Stress geraten und sogar sterben.

Schließlich braucht der Rote Sonnenphilodendron helles, indirektes Licht. Diese Pflanze verträgt kein direktes Sonnenlicht und verbrennt, wenn sie zu viel Licht bekommt. Wenn du in einer Gegend mit sehr wenig Licht lebst, musst du eventuell ein Wachstumslicht verwenden.

Insgesamt ist der Red Sun Philodendron eine ziemlich pflegeleichte Pflanze. Solange du ihn mit warmen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und hellem, indirektem Licht versorgst, sollte er gut gedeihen.

Luftfeuchtigkeit

Wenn es um Luftfeuchtigkeit geht, ist der Philodendron Red Sun eine Pflanze, die am besten bei hoher Luftfeuchtigkeit gedeiht. Das bedeutet, dass die Luft um die Pflanze herum ständig feucht ist. Die beste Art, deinem Philodendron Red Suns eine hohe Luftfeuchtigkeit zu geben, ist ein Luftbefeuchter. Mit einem Luftbefeuchter kannst du die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Pflanze aufrechterhalten und ihr zu einem guten Gedeihen verhelfen.

Bei der Verwendung eines Luftbefeuchters für deinen Philodendron red sun gibt es ein paar Dinge zu beachten. Achte zunächst darauf, dass der Luftbefeuchter auf die richtige Stufe eingestellt ist. Die Einstellung sollte hoch sein, um die richtige Luftfeuchtigkeit für die Pflanze zu erhalten. Zweitens: Achte darauf, dass der Luftbefeuchter sauber bleibt. Ein sauberer Luftbefeuchter hilft, die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern und die Pflanze gesund zu halten. Schließlich solltest du den Luftbefeuchter so aufstellen, dass er den Luftstrom zur Pflanze nicht behindert. Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du deinem Philodendron Red Sun die richtige Luftfeuchtigkeit bieten und dazu beitragen, dass die Pflanze gut gedeiht.

Substrat

Das ideale Substrat für Philodendron Red Sun ist ein lockerer, gut durchlässiger Boden. Der Boden sollte reich an organischen Stoffen sein und einen leicht sauren pH-Wert haben. Eine zu schwere oder zu dichte Bodenmischung verhindert, dass sich die Wurzeln richtig entwickeln können und führt letztendlich zum Absterben der Pflanze. Eine gute Methode, um festzustellen, ob die Erde zu dicht ist, ist es, eine Handvoll der Mischung zu nehmen und zu versuchen, sie auszudrücken. Wenn Wasser herausläuft, ist die Erde zu dicht. Wenn die Erde leicht zerbröckelt, ist sie zu locker. Die ideale Bodenmischung sollte irgendwo zwischen diesen beiden Extremen liegen.

Am besten eignet sich ein Substrat speziell für Philodendren oder Aronstabgewächse. Alternativ kannst du auch dein eigenes Susbtrat aus folgenden Bestandteilen mischen:

  • Blumenerde
  • Rinde oder Mulch
  • Sand oder Perlit
  • Ton
  • Moos
  • optional: Holzkohle
  • optional: Kompost

Wie oft muss ich den Philodendron Red Sun düngen?

Die Antwort hängt von einigen Faktoren ab, unter anderem von der Art des Düngers, der Größe der Pflanze und der Jahreszeit.

Wenn du einen wasserlöslichen Dünger verwendest, musst du deinen Philodendron Red Sun etwa alle zwei Wochen düngen. Mische den Dünger einfach nach den Anweisungen auf der Packung mit Wasser und gieße deine Pflanze dann wie gewohnt.

Wenn du einen Langzeitdünger verwendest, kannst du deinen Philodendron Red Sun etwa jeden Monat düngen. Diese Dünger sind als Granulat oder Pellets erhältlich, die du einfach um die Basis der Pflanze streuen und einwässern musst.

Schließlich beeinflusst auch die Jahreszeit, wie oft du deinen Philodendron Red Sun düngen musst. Im Frühling und Sommer, wenn die Pflanze aktiv wächst, musst du sie häufiger düngen. Aber im Herbst und Winter, wenn die Pflanze ruht, kannst du die Düngung etwas zurückfahren.

Wie oft du deinen Philodendron Red Sun düngen musst, hängt also von der Art des Düngers, der Größe der Pflanze und der Jahreszeit ab. Wasserlösliche Dünger müssen etwa alle zwei Wochen ausgebracht werden, während Langzeitdünger etwa jeden Monat ausgebracht werden können. Während der aktiven Wachstumsphase der Pflanze musst du sie häufiger düngen als während der Ruhephase.

Wie oft muss ich meinen Philodendron Red Sun gießen?

Wie oft du deinen Philodendron Red Sun gießen musst, hängt von einigen Faktoren ab. Dazu gehören die Größe deiner Pflanze, die Art der Blumenerde, die du verwendest, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung und wie viel Licht deine Pflanze bekommt.

Als allgemeine Faustregel gilt, dass du deinen Philodendron Red Sun alle 7-10 Tage gießen solltest. Wenn du jedoch feststellst, dass die Blätter zu hängen beginnen oder die Erde schneller austrocknet als sonst, musst du eventuell häufiger gießen.

Wenn du dir unsicher bist, ob deine Pflanze Wasser braucht, steck deinen Finger in die Blumenerde. Wenn sie sich in einigen Zentimetern Tiefe trocken anfühlt, ist es Zeit zu gießen.

Wenn du deine Pflanze gießt, achte darauf, dass du lauwarmes Wasser verwendest und die Pflanze an der Basis gießt, ohne die Blätter zu berühren. Lasse das Wasser durch die Blumenerde sickern und am Boden des Topfes ablaufen.

Wenn die Pflanze gut getrunken hat, leere das Wasser aus, das sich in der Untertasse unter dem Topf gesammelt hat.

Wenn du diese Tipps zum Gießen befolgst, kann dein Philodendron Red Sun gesund bleiben und gut gedeihen!

Wie kann ich meinen Philodendron Red Sun vermehren?

Eine so tolle Pflanze wie den Philodendron Red Sun will man einfach vermehren oder nicht? Dafür hast du 3 Optionen:

Sprossstecklinge

Um deinen Philodendron Red Sun über Spossstecklinge zu vermehren gehst du wie folgt vor:

  • Suche einen gesunden Spross (jeder Spross sollte mindestens einen Knoten und optional ein paar Blätter haben)
  • Schneide mit einem sterilen Werkzeug unterhalb des Knoten
  • Jetzt kannst du deinen Sprosssteckling entweder in Wasser oder direkt in deine Philodendronerde packen
  • Als Zusatz kannst du noch Wurzelhormone einsetzen
  • Stelle deinen Sprosssteckling an einen warmen Ort mit viel indirektem Sonnenlicht
  • Nach einigen Wochen solltest du Wurzeln sehen

Abmoosen

Eine weitere Variante, bei der man einen Klon der Pflanze erschafft und somit die Merkmale beibehält, ist das Abmoosen. Diese für viele anscheinend noch relativ unbekannte Art der Vermehrung wird häufig in der Gärtnerei zur Vermehrung von Bäumen genutzt.

Bei dieser Methode gehst du wie folgt vor:

Verwunde deine Pflanze

  • benutze eine sterile Klinge
  • der Schnitt sollte circa 5cm lang und 3-5cm tief sein

Die Wunde offen halten

  • die Wunde muss offen bleiben, damit sich Wurzeln bilden
  • um sie offenzuhalten kannst, du einen Zahnstocher verwenden

Die Wunde bemoosen

  • jetzt solltest du die Wunde mit Moos bedecken
  • das Moos sollte nass sein
  • am besten eignet sich Sphagnum-Moos
  • falls das Moos nicht an der Wunde hält, kannst du es festbinden
  • optional kannst du Wurzelhormone einsetzen, um den Prozess zu beschleunigen

In Folie einpacken

  • nimm nun Frischhaltefolie und verbinde damit die Wunde
  • die Folie sollte fest genug sein, um das Moos festzuhalten
  • du kannst auch Klebeband nutzen um die Folie festzubinden

Einpflanzen

  • nach einem Monat können sich erste Wurzeln zeigen
  • sobald die Wurzeln 8cm erreicht haben, kannst du sie pflanzen
  • löse die Tochterpflanze aus der Mutterpflanze
  • nun kannst du pflanzen

Vermehrung über Samen

Von der Vermehrung über Samen solltest du absehen, da dies die schwerste Methode ist. Nicht jedoch, weil es schwer ist, die Samen zum Keimen zu bekommen, sondern weil es schwer ist, überhaupt Samen dieser Art zu finden.

Da draußen gibt es sehr viele fragwürdigen Personen, welche versuchen, mit dem Urban-Jungle-Hype schnelles Geld zu machen. Daher findet man oft Samen des Philodendron Red Sun im Angebot, welche gar keine Samen dieser Art sind.

Falls du bereits Samen hast, solltest du sie zunächst für einen Tag in warmes Wasser legen, da sie sich so schonmal mit Wasser vollsaugen können. Nun kannst du die Samen ca. 5mm tief in Anzuchterde gepflanzt werden. Die Samen sollten jetzt an einen warmen, hellen Standort ohne direktes Licht gestellt werden.

Jetzt musst du nur noch ein bis eineinhalb Monate warten, bis die Samen keimen. Wenn die Jungpflanzen 10cm groß sind, kannst du sie umtopfen.

Du willst mehr über Philodendren lernen?

Dann schau dir doch mal unseren Beitrag über den Philodendron an. Dort findest du einen Beitrag über fast alle Philodendron-Arten und Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zum Thema.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel
Philodendron Corrugatum

Philodendron Corrugatum

Philodendron corrugatum ist eine Philodendron-Art, die in Südamerika heimisch ist. Die Pflanze ist in Brasilien endemisch, wo sie in den Bundesstaaten Amazonas und Roraima vorkommt.

Read More »
Philodendron Splendid

Philodendron Splendid

Wenn es um Zimmerpflanzen geht, gehören Philodendren zu den beliebtesten. Sie sind pflegeleicht, es gibt sie in vielen verschiedenen Größen und Formen, und sie eignen

Read More »
Syngonium Variegata

Syngonium Variegata

Wenn du auf der Suche nach einer Pflanze bist, die Farbe in dein Zuhause bringt, bist du bei der Syngonium Variegata genau richtig! Diese Pflanze,

Read More »
Cycas Revoluta

Cycas Revoluta

Du suchst eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die dein Zuhause begrünt? Das ist die Cycas Revoluta, auch bekannt als Japanische Sago-Palme. Diese einzigartige Pflanze stammt aus Südjapan

Read More »
Begonia maculata

Begonia Maculata

Wenn du auf der Suche nach einer farbenfrohen und pflegeleichten Ergänzung für deinen Sommergarten bist, ist die Begonia maculata genau das Richtige für dich. Diese

Read More »