, ,

Philodendron Black Cardinal Pflege

Der Philodendron Black Cardinal kommt anders als die meisten Philodendren nicht aus dem Dschungel in Südamerika, denn es handelt sich bei dieser Art um einen Hybriden. Dieser wurde 1983 in der Bamboo Nursery, Inc. in Florida gezüchtet und sogar patentiert.

Eines der “Eltern” ist übrigens, wie bei vielen Philodendron-Hybriden der Philodendron Erubescens.

Wie der Name schon vermuten lässt, wächst der Philodendron Black Cardinal mit großen, dunkelgrünen, fast schon schwarzen Blättern – zumindest ältere Pflanzen. Junge Pflanzen und bilden eher rötliche Blätter aus, welche dann langsam dunkelgrün werden. Umso älter ein Blatt, bzw. die Pflanze wird, um so dunkler wird sie.
Philodendron Black Cardinal vor weißem Hintergrund

Anders als viele andere Arten wächst der Philodendron Black Cardianal nicht als Kletter oder Kriechpflanze, sondern ist komplett selbststützend. Auf eine Kletterhilfe oder einen Moospfahl kannst du also verzichten.

Ein weiterer Unterschied zu den meisten Philodendron-Arten sind die Blätter. Diese haben nicht die häufige Herzform, sondern hat eher ovale Blätter. Diese sehen denen des Philodendron Prince of Orange oder dem Philodendron White Princess sehr ähnlich.

Eine weitere gute Nachricht. Der Philodendron Black Cardinal wird anders als viele Philodendren nicht riesig. Er wird gerate mal 90cm hoch und um die 50cm breit. Seine Blätter werden auch nur 30cm lang.

Wie viel Licht brauch mein Philodendron Black Cardinal

Wie die meisten Philodendron-Arten, liebt der Philodendron Black Cardinal indirektes, aber sehr helles Licht. Mit Morgen- oder Abendsonne kommt er ebenfalls klar, jedoch sollte tagsüber direktes Sonnenlicht vermieden werden.

Da der Philodendron Black Cardinal normalerweise im Schatten der Bäume wachsen würde, sind seine Blätter nicht an direktes Sonnenlicht angepasst und verbrennen sehr schnell. Diese Stellen verbrennen besonders schnell, werden braun und verlieren ihre Farbe für immer.

Du kannst deinen Philodendron natürlich auch unter einem Growlight wachsen lassen. Hier solltest du jedoch einen Mindestabstand von 60cm einhalten, damit deine Pflanze nicht verbrennt.

Welche Luftfeuchtigkeit für meinen Philodendron Black Cardinal?

Die Tropen gehören mit einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100% zu den luftfeuchtesten Orten der Welt, daher sollte klar sein, dass dein Philodendron Black Cardinal eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigt, aber auch hier müssen und sollen die natürlichen Bedingungen nicht eins zu eins nachgebildet werden.

Wenn man nämlich versuchen würde, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum auf 100% zu bekommen, würde das schnell die eigene Wohnung und Pflanze kaputt machen. Warum? Weil in einem Raum weniger Zirkulation herrscht als in einem Regenwald und eine hohe Luftfeuchtigkeit mit unzureichender Zirkulation eine Einladung für Pilze ist.

Du solltest versuchen, deine Luftfeuchtigkeit auf über 60% zu erhöhen. Am besten sind 70-85%. Eine Luftfeuchtigkeit von unter 60% wird zwar auch toleriert, jedoch kommt es hier schnell dazu, dass die Blätter vertrocknen und sich braune Stellen bilden. Allgemein wächst der Philodendron Black Cardinal bei unzureichender Luftfeuchtigkeit nur sehr langsam.

Wie oft muss ich meinen Philodendron Black Cardinal gießen?

Wie du dir sicher aus den Informationen über das Substrat denken kannst, ist der Philodendron Black Cardinal sensibel, was das Gießen angeht. Das gilt besonders für zu viel Wasser, da sich aus den oben genannten Gründen schnell Wurzelfäule bildet.

Aber auch zu wenig Wasser kann den Philodendron Black Cardinal umbringen, da es sich immer noch um eine tropische Pflanze handelt.

Wie weißt du also, wann du gießen musst? Nimm dir einfach einen Stab, oder deinen Finger und stecke diesen 2-5cm in die Erde. Bleibt Erde hängen, ist das Substrat noch nass und du musst nicht gießen. Bleibt keine Erde hängen, solltest du gießen.

Beim Gießen selbst, kannst du deinem Philodendron Black Cardinal etwas mehr geben, als anderen Pflanzen, da du so die starken Regenfälle in seiner Heimat nachahmst und er sich so heimisch fühlst. Bei dieser Methode solltest du jedoch unbedingt das im Topf übrig gebliebene Wasser wegschütten, damit es ja nicht zu Staunässe kommt.

Wie viel Licht für meinen Philodendron Black Cardinal?

Obwohl der Philodendron Black Cardinal in seiner Heimat vom Blätterdach verdeckt im Schatten lebt, solltest du ihn an einen hellen Standort stellen. Warum ist das so?

Da Südamerika wesentlich näher am Äquator liegt, ist hier die Sonneneinstrahlung und die Intensität der Sonne stärker. Außerdem pflegen wir unsere Lieblinge hinter einem Lichtfilter: Unsere Fenster können bis zu 40% der Sonnenstrahlen herausfiltern.

Direktes Sonnenlicht solltest du dennoch vermeiden, da der Philodendron Black Cardinal an dieses nicht angepasst ist und somit sehr schnell verbrennt, wodurch hässliche braune Flecken entstehen. Verbrennungen passieren übrigens noch schneller, wenn die Pflanze nass ist, da die Tropfen dann wie viele kleine Lupen das Licht verstärken.

Natürlich kann der Philodendron Black Cardinal auch unter künstlichem Licht wachsen. Hier sollte der Abstand jedoch mindestens 60cm betragen, damit es auch hier nicht zu Verbrennungen kommt.

Der wohl beste Standort für deinen Philodendron Black Cardinal ist ein Ostfenster, da er hier die ungefährliche Morgensonne genießen kann und den restlichen Tag vor indirekten Licht geschützt ist.

Welches Substrat braucht mein Philodendron Black Cardinal?

Für deinen Philodendron Black Cardinal solltest auf luftiges, grobes Substrat setzen, welches nicht viel Wasser speichert. Wenn nicht genug Sauerstoff an die Wurzeln dieser Art kommt, bildet sich schnell Wurzelfäule. Daher sollte das Substrat auch nicht zu viel Feuchtigkeit speichern, da durch diese das Substrat schwer und kompakt wird. Dadurch kommt kein Sauerstoff an die Wurzeln.

Am besten eignet sich ein Substrat speziell für Aronstabgewächse oder Philodendren. Alternativ kannst du dein Substrat auch selber mischen. Dafür verwendest du folgende Bestandteile:

  • Blumenerde
  • Rinde oder Mulch
  • Sand oder Perlit
  • Ton
  • Moos
  • optional: Holzkohle
  • optional: Kompost

Wie oft muss ich meinen Philodendron Black Cardinal düngen?

Der Philodendron Black Cardinal wächst wie bereits erklärt recht langsam und benötigt daher auch weniger Dünger als andere Arten. Am besten probierst du selber rum, wie viel deine Pflanze benötigt, ich würde jedoch ungefähr die Hälfte der empfohlenen Ration vorschlagen.

Am besten eignet sich ein Dünger speziell für Philodendren oder Aronstabgewächse, da dieser genau auf die Wünsche der Pflanze abgestimmt ist. Alternativ kannst du auch einen normalen Dünger verwenden und diesen stark verdünnen (generell solltest du immer nur mit Wasser vermischten Dünger geben).

Im Winter solltest du noch weniger gießen, da dein Philodendron Black Cardinal hier weniger wächst und dadurch weniger Nährstoffe verbraucht. Dadurch sammeln sich Nährstoffe im Boden an.

Das klingt ja erstmal nicht schlecht, immerhin sind Nährstoffe wichtig. Jedoch liegen die Nährstoffe im Dünger in Form von Salzen vor. Daher sammeln sich nicht nur Nährstoffe, sondern auch Salze im Boden an. Wie du dir sicherlich vorstellen kannst, sind Salze nicht besonders gesund für unsere Pflanzen. Sie greifen die Wurzeln an, wodurch irreversibler Schaden entsteht oder deine Pflanze sogar eingehen kann.

Damit das nicht passiert, solltest du genau darauf achten, wie viel du düngst. Falls du mal das Gefühl hast, dass du zu viel gegossen hast, kannst du das Substrat gründlich durchspülen. Wenn das Wasser verfärbt aus dem Substrat läuft, hast du zu viel gedüngt. In diesem Fall solltest du so lange spülen, bis das Wasser nicht mehr verfärbt ist.

Welche Temperatur für meinen Philodendron Black Cardinal?

Natürlich zeichnen sich die Tropen nicht nur durch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, sondern auch durch hohe Temperaturen aus. Daher solltest du deinen Philodendron Black Cardinal an einen warmen Ort stellen.

Optimal scheinen 23-27°C zu sein. Temperaturen unter 20° können dazu führen, dass das Wachstum stark verlangsamt wird und der Philodendron Black Cardinal weniger Blätter bildet und dadurch insgesamt ungesünder wirkt.

Temperaturen unter 10°C werden für deinen Philodendron gefährlich und sollten daher vermieden werden. Jedoch ist auch eine zu hohe Temperatur zu vermeiden. Als Grenze gilt hier 35°C.

In der Nacht kann die Temperatur gerne ein wenig fallen, so fühlt sich der Philodendron Black Cardinal wie in der Natur.

Du willst mehr über Philodendren lernen?

Dann schau dir doch mal unseren Beitrag über den Philodendron an. Dort findest du einen Beitrag über fast alle Philodendron-Arten und Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zum Thema.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Ähnliche Artikel
Philodendron Ernestii

Philodendron Ernestii

Philodendron ernestii ist eine Philodendron-Art, die im Amazonas-Regenwald in Brasilien heimisch ist. Die Pflanze gehört zur Familie der Araceae und ist eng mit anderen Philodendron-Arten

Read More »
Blatt eines Philodendron Panduriforme

Philodendron Panduriforme

Philodendron panduriforme ist eine in Südamerika beheimatete Philodendron-Art. Die Art ist im Amazonasbecken von Venezuela bis Peru weit verbreitet. Sie kommt auch in der Karibik

Read More »
Philodendron Bipennifolium

philodendron bipennifolium

Philodendron bipennifolium ist eine Philodendron-Art, die im Regenwald in Brasilien heimisch ist. Er ist eine Kletterpflanze, die bis zu 8 m hoch werden kann. Die

Read More »
Philodendron Lynamii

Philodendron Lynamii

Philodendron lynamii ist eine Pflanzenart aus der Familie der Araceae. Sie ist in Ecuador und Kolumbien heimisch. Die Art wurde erstmals 1892 von Eduard Oscar

Read More »
Philodendron Majestic

Philodendron Majestic

Sobald du einen Philodendron Majestic siehst, erkennst du sofort, dass es sich um eine besondere Pflanze handelt. Mit seinen großen, glänzenden Blättern und den auffälligen

Read More »
Philodendron Red Sun

Philodendron Red Sun

Wir alle wissen, dass Philodendren zu den beliebtesten Zimmerpflanzen gehören. Sie sind pflegeleicht und es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Größen. Aber

Read More »